VW Golf 7: Erste Bilder der neuen Generation von der Weltpremiere in Berlin

ff1a5de055ce4ae5af743172f10de6c4 - VW Golf 7: Erste Bilder der neuen Generation von der Weltpremiere in Berlin

Gestern Abend war es endlich soweit, Volkswagen präsentierte in Berlin die neuste Generation des Golf VII. Rund 650 geladene Gäste durften zum Pressetermin erscheinen und als Erste den neuen VW Golf 7 erleben.


Galerie: VW Golf 7 (2013)

VW Golf 7 (2013)
Bild 1 von 10

Evolution statt Revolution

Ein wirklich bahnbrechende Sensation war bei der gestrigen Weltpremiere nicht zu erwarten. Warum auch Gutes und Altbewährtes ändern und so haben die Wolfsburger am Design des neuen Modells nur geringfügige Veränderungen vorgenommen. Der weltweite Erfolg des gesamten VW-Konzerns gibt dem Autobauer recht, und solange man keine Veranlassung sieht, einen radikalen Schritt bei einer neuen Golfgeneration vorzunehmen, braucht man das Risiko auch nicht einzugehen.

[animate animation=“bounceInDown“ duration=“1s“ delay=“3s“ iterations=“1″]

VW Golf 7 Autohaus 24*Werbung

[/animate]

Der neue Golf, dessen Modellname inzwischen eine ganze Fahrzeugklasse beschreibt, ist aber effizienter als seine Vorgängermodelle, was vor allem an der Gewichtsersparnis liegt. Über die gesamte Modellreihe hinweg verbraucht die siebte Golfgeneration rund 23 Prozent weniger Kraftstoff.

29 Millionen verkaufte Golf

Bereits seit 1974 wird der Golf in Wolfsburg produziert, Volkswagen verkaufte seinen Bestseller seither mehr als 29 Millionen Mal. Der kompakte Wagen hat Fans in allen Altersklassen.

Das aktuelle Modell ist mit 16.795 Euro zum gleichen Einstiegspreis wie sein Vorgänger zu kaufen, dafür wurde aber die Serienausstattung aufgewertet. Alle Golf der siebten Generation haben serienmäßig eine Start-Stopp-Automatik an Board und sind zudem mit dem Sicherheitssystem Multikollisionsbremse ausgerüstet.

VW Golf 7: Innenraum weiter aufgewertet
VW Golf 7: Innenraum weiter aufgewertet

Einer Studie nach verlieren rund ein Viertel aller Fahrer eines Unfalls mit Personenschaden nach dem ersten Aufprall die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Die Folge sind weitere (vermeidbare) Zusammenstöße, weil nicht genug Geschwindigkeit abgebaut wird.

Hier greift die neue Multikollisionsbremse ein, sie erkennt den Zusammenstoß und verzögert das Fahrzeug mit einer maximal möglichen Notbremsung, das Fahrzeug bleibt dabei weiter lenkbar. Wie üblich bei solchen System kann der Fahrer in dieser Situation jederzeit die Sicherheitselektronik durch aktives Eingreifen überstimmen.

Weblinks: VW Golf 7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen