BYD e6 (2010)

99b6c9cf148e44a4b2bf0e0c8d1c7721 - BYD e6  (2010)0fcd5c8836354d7290d45f5c875d0771 - BYD e6  (2010)

Elektroauto: ?Build Your Dreams?, baue deine Träume: Der Name verspricht ein Programm. Ein emissionsfreies, familientaugliches Elektroauto mit einer rekordverdächtigen Reichweite von weit über 300 Kilometern kündigte der chinesische Hersteller auf den Detroiter Autoshows von 2009 und 2010 an. 2010 wurden die im Vorjahr in Aussicht gestellten Werte, die allzu traumhaft schienen, auf ein realistischeres Maß gestutzt.


Galerie: Byd E6 2010

Byd E6 2010
Bild 1 von 5

Autoträume aus China

Leicht wie ein Blütentraum ist er nicht, der BYD e6: 2,3 Tonnen Lebendgewicht wollen vom 102 PS starken Elektromotor bewegt werden. Schuld sind vor allem die b im Boden des Fahrzeugs, deren vergleichsweise hohe Energiedichte die beachtliche Reichweite von 330 Kilometern möglich machen soll. Der Fünftürer braucht etwa vierzehn Sekunden, bis die Tachonadel die Hunderter-Grenze erreicht, und seine Höchstgeschwindigkeit liegt bei etwa 140 Stundenkilometern.

Das maximale Drehmoment des e6 liegt bei 450 Newtonmetern. Im Vergleich zu den Leistungsdaten, mit denen BYD auf der Detroiter Autoshow 2009 Aufsehen erregte – vierhundert Kilometer Reichweite, 160 Spitze und eine deutlich höhere Beschleunigung – haben die Hersteller ihre Einschätzung des Machbaren deutlich nach unten korrigiert. Geblieben ist ein emissionsfreies, geräumiges Elektroauto mit großer Reichweite, das immer noch ein paar zugkräftige Verkaufsargumente zu bieten hat.

Elektroauto mit langer Leine

So viel Reichweite hat ihren Preis: Im Fußraum des e6 wird es sowohl vorn als auch in der hinteren Passagierkabine etwas eng, während das Elektroauto ansonsten einen geräumigen Eindruck macht. Geladen wird das mobile Kraftwerk mit 380-Volt-Starkstrom; wie lange der Vorgang dauert, will der Hersteller noch nicht preisgeben. Fest steht jedenfalls, dass noch in 2010 der Verkauf des e6 in den USA anlaufen soll.

Der Ort ist gut gewählt, denn die amerikanischen Verbraucher entdecken in zunehmendem Maße ihr Herz für grüne Technologien und Spritsparer, sodass ein preisgünstiges Elektroauto dort gut aufgehoben sein könnte. Mit einem bvon ca. 40.000 Dollar (etwa 27.000 Euro) ist der e6 allerdings nicht unbedingt ein Billigmobil. Es bleibt also abzuwarten, wie die amerikanischen Verbraucher den Vollstromer aufnehmen. Eine Markteinführung in Europa ist geplant.

Technische Daten BYD e6 (2010)

Preis: 27.000 Euro
Verbrauch:–
CO2 Emission: —
Typ: Elektroauto
Leistung:
Drehmoment: 450 Nm
Beschleunigung 0-100 km/h: 14 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: —

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

AUTOmativ.de verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen