Land Rover Land-E (2007)

7a100f8738114e25ad70dfa08e7636ca - Land Rover Land-E (2007)

Elektroauto: Land Rover hat im Jahre 2006 eine Studie veröffentlicht, die den Namen Land-E trägt. 30 Prozent weniger Treibstoff soll sie verbrauchen, als ein herkömmlicher Geländewagen in dieser Größenordnung. Allein diese Aussage verursachte ein Raunen in der Automobilbranche. Grund genug, einen kleinen Rückblick zu wagen.


Galerie: Land Rover Land E 2007

Land Rover Land E 2007
Bild 1 von 6

Technik von damals – Standard von heute

Damals schmückte man sich damit, dass die meisten Technologien, die der Land Rover Land-E besaß, in naher Zukunft zu einem Standard werden. Selbst nach vier Jahren forschen Ingenieure an weiteren Verbesserungsmöglichkeiten, doch selbstverständlich ist ein Hybridantrieb noch lange nicht.

Laut Hersteller war die wichtigste Neuigkeit der Studie ein Elektromotor, der die Hinterachse antreibt. Dann gab es da noch den ISG, ein integrierter Startgenerator. Drückt der Fahrer des Land Rovers aufs Gas, setzt der E-Motor unterstützend ein und sorgt punktuell für zusätzliches Drehmoment. Das Ziehen von Anhängern oder benötigte Reserven in kritischen Situationen lassen sich dadurch einfacher realisieren. Man habe den Antrieb so ausgelegt, dass man bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h rein elektrisch fahren kann.

Erst darüber würde der Verbrennungsmotor einsetzt, so der Pressesprecher von Rover im Jahre 2006. Durch diese Technik konnte der Land Rover Land-E Verbrauch deutlich gesenkt werden und der Geländewagen eignete sich nun auch vollkommen für die City.

Rover bleibt Rover

Trotzdem war es mit einem Blick zu erkennen. Ein Rover bleibt eben doch ein Rover. Das Design und die Einrichtung hielten bei den Standards des Unternehmens locker mit. Dass es früher oder später nur auf eine emissionsfreie Verkehrsbewegung hinauslaufen kann, wusste man auch schon vor vier Jahren. Nun ist es an der Zeit, sämtliche Technikspielereien und Innovationen auf das nächste Level zu heben.

Einige Studien scheinen in den Schubladen zu verbleiben, anstatt dass man sie in die Serienreife hievt.
Rover ist auf dem richtigen Weg und konnte auch anhand der vielen weiteren Studien zeigen, dass man den Land Rover Land-E Verbrauch weiter drosseln kann. Man gibt auch weiterhin viel Geld für die Forschung aus und hofft, bald im großen Stil in den Hybridmarkt einsteigen zu können. Die Konkurrenz schläft jedenfalls nicht.

Technische Daten Land Rover Land-E

Preis: —
Verbrauch: —
CO2 Emission: —
Typ: Hybrid
Leistung: —
Drehmoment: —
Beschleunigung 0-100 km/h: —
Höchstgeschwindigkeit: —

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen