Mazda Premacy Hydrogen RE HYBRID (2007)

ca773b2b62d4429e8f33ea2860803c86 - Mazda Premacy Hydrogen RE HYBRID (2007)

Wasserstoff/Brennstoffzelle: Mazda gehört zu den wichtigsten PKW-Herstellern der Welt. Mit einer Studie, die auf dem Mazda 5 basiert, will man nun neue Wege einschlagen. Der Mazda Premacy Hydrogen RE vereint neuartige Technologie und schafft einen umweltschonenden Antrieb.


Galerie: Mazda Premacy Hydrogen Re Hybrid 2007

Mazda Premacy Hydrogen Re Hybrid 2007
Bild 1 von 11

Mazda Premacy Hydrogen www.emissionslos.com

Wasserstoffblond ist Hydrogen Hybrid bestimmt nicht

Aber mit Wasserstoff kann er angetrieben werden. Nicht direkt, aber der Wankelmotor, der als Stromaggregat für den Elektromotor eingesetzt wird. Das Verfahren funktioniert folgendermaßen: Wasserstofftanks im Kofferraum versorgen den Wankelmotor mit Treibstoff.

Dieser erzeugt Strom, mit dessen Hilfe der Elektromotor angetrieben wird, der wiederum das Fahrzeug fortbewegt. Ist der Wasserstoff verbraucht, schaltet der kleine Wankel direkt auf Benzin um. Die Idee ist nicht schlecht, doch es gibt einige Punkte in der realen Welt, die gegen eine Nutzung des Mazda Premacy Hydrogen RE sprechen.

Das Tankstellennetz ist für Wasserstoff noch nicht verbreitet genug. Potentielle Käufer müssten also erst abklären, ob sie den benötigen Treibstoff, der sich nach der Nutzung in Sauerstoff auflöst, in ihrer Wohngegend überhaupt bekommen können. Des weiteren ist die Reichweite der Wasserstofftanks auf 200 Kilometer begrenzt. Das hat man bei anderen Hybridautos schon deutlich besser in den Griff bekommen.

Warum baut Mazda dann nicht einfach Elektroautos mit Batterie?

Der Hersteller will unabhängig von der Leistungsdauer einer Batterie werden. Das Prinzip eines Stromgenerators ist nicht unbedingt die schlechteste Variante, doch wenn der Treibstoff zu schnell verbraucht ist, schränkt dies zu sehr ein. Da viele Menschen Autofahren mit Freiheit verbinden, passt das nicht zusammen. Wenn es in Zukunft möglich wäre, den Wasserstoff effektiver zu nutzen oder den Wankelmotor so sparsam werden zu lassen, dass der Benzinverbrauch weiter sinkt, wäre das ein großer Schritt in die Zukunft.

Mazda sieht in dem Wankel sehr viele Vorteile gegenüber der b. Er eignet sich sehr gut zum Verbrennen von Wasserstoff. Leider hat er den Nachteil, dass er während der Fahrt sehr laut wird. Gibt man Gas, dreht das kleine Aggregat wegen des erhöhten Energiebedarfs richtig auf. Das wirkt äußerst störend, zumal man ja einen elektrisch getriebenen Wagen fährt.

Technische Daten Mazda Premacy Hydrogen RE

Preis: —————
Verbrauch:
————–
CO2 Emission: ——————–
Reichweite el. : 200 Kilometer mit Wasserstoff
Typ: Hybrid
Leistung: —————–
Drehmoment: ——————
Beschleunigung 0-100 km/h:—————-
Höchstgeschwindigkeit: ——————

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen