Nissan X-Trail FCV (2008)

9ae5bfa50fae4ab69b3cd418f56ecc7c - Nissan X-Trail FCV (2008)

Brennstoffzelle: Mit dem ?Nissan Green Program? verfolgt Nissan das ehrgeizige Ziel, den CO2-Ausstoß seiner Fahrzeuge bis 2050 um 70 Prozent zu reduzieren. Einen Schritt auf dem Weg stellt der Prototyp Nissan X-Trail FCV dar, der mit einer Wasserstoff-Brennstoffzelle betrieben wird. 2015 sollen die ersten Serienwagen vom Band rollen.


Galerie: Nissan X Trail Fcv 2008

Nissan X Trail Fcv 2008
Bild 1 von 5

Nissan X-Trail FCVwww.emissionslos.com

Mini-Kraftwerk liefert Strom

Die 110 Kilogramm schwere Brennstoffzelle des X-Trail FCV produziert Elektrizität, die einen 123 PS starken Elektromotor versorgt. Wasser ist das einzige Abfallprodukt des chemischen Prozesses, der im Inneren der Brennstoffzelle abläuft; der Motor selbst läuft emissionsfrei und so leise, dass er praktisch nicht zu hören ist. Mit einem maximalen Drehmoment von 280 Newtonmetern ist der Elektromotor ausgesprochen anzugsstark – unter der Haube des gedrungen wirkenden, fast zwei Tonnen schweren Geländefahrzeugs würde man eine derartige Sprintstärke auf den ersten Blick nicht vermuten.

Lediglich bei höheren Dauergeschwindigkeiten, etwa auf der Autobahn, wirkt der Nissan X-Trail FCV trotz seiner Höchstgeschwindigkeit von 150 Stundenkilometern etwas behäbig. Vierzehn Sekunden benötigt der SUV-Prototyp, um die Referenzgeschwindigkeit von 100 Stundenkilometern zu erreichen – in dieser Fahrzeugklasse akzeptabel, doch hier macht sich das im Vergleich zum benzingetriebenen Serienmodell um 400 Kilogramm höhere Leergewicht deutlich bemerkbar. Eine Tankfüllung ermöglicht eine Reichweite von 500 Kilometern.

Nissans Dauerbrenner-Projekt

2003 stellte Nissan zum ersten Mal einen X-Trail FCV als wasserstoffgetriebene Alternative zum Benziner vor. Seitdem erfuhr der Prototyp mehrere Verbesserungen, die sich besonders in einer Steigerung der Motorleistung, einer Verkleinerung der Brennstoffzelle und einer Verlängerung der Reichweite positiv bemerkbar machten. Hohe Entwicklungskosten trieben die Herstellungskosten des Prototyps bis 2006 auf über eine Million Euro – bis 2020 will der Hersteller jedoch sicherstellen, dass der Verbraucherpreis nicht mehr als 20 Prozent über dem Verkaufspreis des Benzinmodells liegt.

Doch bis dahin ist noch viel Vorbereitungsarbeit zu leisten – vor allem was die Zahl der Tankstellen und den Herstellungsprozess des Wasserstoffs betrifft. Dabei nämlich werden beim derzeitigen Entwicklungsstand Energie und fossile Rohstoffe benötigt und CO2 produziert. Und genau die sollte der FCV ja eigentlich sparen.

Technische Daten Nissan X-Trail FCV (2008)

Preis: —
Verbrauch: —
CO2 Emission: —
Reichweite : 500 Kilometer
Typ: Brennstoffzellenfahrzeug
Leistung: 123 PS
Drehmoment: 280 Nm
Beschleunigung 0-100 km/h: 14 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: 150 km/h

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen