Opel Agila (2012)

Der Opel Agila ist ein Microvan des deutschen Herstellers, der seit der Jahrtausendwende auf dem Markt ist und aktuell in einer neuen Edition aufgelegt wird. Der Agila bietet hierbei keine gänzlich neue Generation, sondern eher eine Modellpflege des seit 2008 etablierten Agila B, wobei eine geringe Verbesserung der PS-Zahlen sowie eine leichte Reduktion des Verbrauchs erfolgen.


Opel Agila (2012)
Opel Agila (2012)

Galerie: Opel Agila (2012)

Opel Agila (2012)
Bild 10 von 10

Preis und Verbrauch

Das Einstiegsmodell des Opel Agila als 1.0 ecoFLex kann ab gut 10.000 Euro erworben werden. Bei einer kombinierten Nutzung sinkt durch die Modellpflege der durchschnittliche Verbrauch auf 4,8 Liter Super statt bislang 5,1 Liter auf 100 km, bei einer stärkeren Nutzung außerorts werden bis zu 4,2 Liter erreicht. Auch der CO2-Ausstoß wird verringert und erreicht im Durchschnitt 109 Gramm pro Kilometer nach EU5-Norm.

Motor und Antrieb

Der kleine Van wird weiterhin von Opel mit einem 3-Zylinder-Ottomotor mit Multipointeinspritzung angeboten. Bei einem Hubraum von 996 ccm erreicht die Neuauflage fortan eine Leistung von 68 PS (50 kW) bei maximal 6.000 Umdrehungen pro Minute, das maximale Drehmoment bietet 90 Nm bei 4.800 Umdrehungen in der Minute. Auf Wunsch wird das neue Modell auch mit einer Start-Stop-Automatik ausgestattet.

Fahrleistungen

Seine Höchstgeschwindigkeit erreicht der Opel Agila bei 160 km/h Spitze, in 14,5 Sekunden beschleunigt der Microvan aus dem Stand auf 100 Stundenkilometer.

Fazit: Opel Agila

Auch wenn sich in der Neuauflage des Opel Agila eher marginale Unterschiede ergeben und keine völlig neue Generation geboten wird, zeigt sich die Überarbeitung dennoch als erfolgreich und dürfte vor allem Stadtfahrer begeistern. Der geringe Einstiegspreis ist kombiniert mit der markanten Form zu vielen Klein- und Kleinstwagen des deutschen Automobilmarktes konkurrenzfähig, auch die Verbrauchs- und Emissionswerte wissen hierbei zu gefallen. Mit einigen PS mehr dürfte zudem mancher Ausflug jenseits des Stadtgebiets zu einem angenehmeren Vergnügen werden, der Agila bleibt dennoch weiterhin der klassische Einzelfahrerwagen für den Weg zur Arbeit oder auf Shoppingtouren.

Weblinks: Opel Agila

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen