Suzuki Kizashi (2012)

Mit dem Kizashi bietet der japanische Hersteller Suzuki seit dem Jahr 2009 eine Mittelklasse mit gehobenen Leistungswerten an, die durch ihr elegantes Aussehen sowohl im beruflichen Umfeld wie in der Freizeit zu europäischen Derivaten konkurrenzfähig ist. Neben der Grundvariante wird auch ein Allradmodell des Suzuki Kizashi angeboten, das zu dynamischen Ausflügen auch jenseits von Stadtgebiet und Autobahnen einlädt.


Preis und Verbrauch

Das Grundmodell Suzuki Kizashi 2.4i lässt sich ab 26.900 Euro für die Basisausstattung kaufen, mit einem zusätzlichen Allradantrieb und gleichen Leistungswerten sind 29.900 Euro für die Grundvariante zu zahlen. Mit Frontantrieb liegt der durchschnittliche Verbrauch des Suzuki Kizashi bei 7,9 Litern Super auf 100 km bei kombinierter Nutzung und bis zu 6,3 Liter außerorts.

Als Allrad muss mit einem Durchschnittsverbrauch von 8,3 Litern kombiniert und 6,6 Litern außerorts gerechnet werden. Der CO2-Ausstoß der Baureihe liegt bei 183 g/km bzw. bei 191 g/km beim Allradmodell, jeweils nach Euro5-Norm.

Galerie: Suzuki Kizashi (2012)

Suzuki Kizashi (2012)
Bild 1 von 8

Motor und Antrieb

Die Grundvariante bietet ebenso wie das Allradmodell einen Reihen-Vierzylinder mit Multipoint-Einspritzung und 2.393 ccm Hubraum. Mit dieser Ausstattung werden Leistungswerte von 178 PS (131 kW) bei 6.500 Umdrehungen pro Minute erreicht. Das Drehmoment der Baureihe bietet maximal 230 Nm bei 4.000 Umdrehungen pro Minute.

Fahrleistungen

Der Suzuki Kizashi bringt eine Höchstgeschwindigkeit von 215 km/h Spitze bzw. 205 km/h Spitze beim Allradmodell mit sich. Aus dem Stand auf 100 km beschleunigt das Fahrzeug in 7,8 Sekunden bzw. beim Allradmodell in 8,8 Sekunden.

Fazit: Suzuki Kizashi (2012)

Gerade in seiner Allradvariante stellt der Suzuki Kizashi eine bemerkenswerte Geländegängigkeit unter Beweis, die man mit der Optik dieser Baureihe nicht sofort in Verbindung bringen würde. Auch im Stadtverkehr macht der Suzuki Kizashi eine gute Figur und bietet dabei vor allem einen umfassenden Komfort, der mit einem überschaubaren Verbrauch einhergeht. Wer bei der Wahl seiner nächsten Mittelklasse nicht auf einem europäischen Hersteller besteht, findet im Suzuki Kizashi eine reizvolle Alternative.

Weblinks: Suzuki Kizashi (2012)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen