Toyota Rückrufaktion: Weltweit sind 1,6 Millionen Fahrzeuge betroffen

Wieder einmal eine Rückrufaktion und wieder einmal Toyota. Betroffen sind die Toyota Modelle Avensis und der vor allem in Japan verbreitete Toyota Noah. Wie der Autokonzern mitteilte, kommt es bei diesen Modellen (2,0-Liter-und 2,4-Liter Benzindirekteinspritzer) zu Problemen an einem Dichtring der Kraftstoff-Hochdruckpumpe.


Galerie: Toyota Rckrufaktion Weltweit Sind 16 Millionen Fahrzeuge Betroffen

Toyota Rckrufaktion Weltweit Sind 16 Millionen Fahrzeuge Betroffen
Bild 1 von 1

Weltweit haben sich rund 120 Kunden über Benzingeruch beschwert, die Fälle scheinen sich aber dennoch so angehäuft zu haben, das Toyota sich zu dieser Rückrufaktion entschlossen hat. Nach Angaben von Toyota Deutschland sind hierzulande 23.527 Fahrzeuge betroffen, die bei der Rückrufaktion überprüft werden müssen.

Neben Fahrzeugen der Marke Toyota tangiert die Rückrufaktion auch die Tochtermarke Lexus mit dem Lexus IS 250. In Deutschland müssen allerdings nur rund 660 Einheiten dieses Fahrzeugtyps in die Werkstätten.

Toyota Rückrufaktionen seit 2009

Die Zahl der weltweit von Toyota zurückgerufenen Fahrzeuge steigt damit seit 2009 auf 15 Millionen Modelle an. Zu den anfallenden Kosten nahm Toyota bisher keine Stellung. Die erneute Rückrufaktion wurde aber gleich entsprechend an der Börse honoriert. Die Aktien des größten Autoherstellers verloren 1,9 Prozent ihres Handelswertes an der Börse Tokio.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

AUTOmativ.de verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen