Genf 2014: Kia Soul EV – Elektroauto kommt nach Genf

88bd52cca301441a90a9cddfc51b5671 - Genf 2014: Kia Soul EV - Elektroauto kommt nach Genf

Der Verkaufsstart für den neuen Soul EV von Kia ist für Herbst 2014 angekündigt, ab dem 6. März können sich Liebhaber der Marke auf dem Genfer Autosalon einen Überblick über die technischen und gestalterischen Neuerungen des Modells verschaffen. Als echtes Elektroauto präsentiert Kia einen weiteren Kleinwagen, der umweltbewusstes Fahren zusichern soll und hierbei in Preis und Verbrauch für den europäischen Stadtverkehr interessant sein dürfte.


Genf 2014: Kia Soul EV - Elektroauto kommt nach Genf
Genf 2014: Kia Soul EV – Elektroauto kommt nach Genf

Erste Details über Akkuleistung und Dynamik sind bereits bekannt, einen Blick auf das tatsächliche Fahrzeug ersetzen diese jedoch nicht und wecken die Vordergrund auf den Genfer Autosalon 2014 bei allen, die an zukünftigen Entwicklungen reiner Elektroautos interessiert sind.

Galerie: Kia Soul EV (2014)

Kia Soul EV (2014)
Bild 1 von 10

Leistungsstarker Akku und rasante Aufladung

Als Stromspeicher für den Kia Soul EV sollen Akkuzellen auf Basis von Lithium-Ionen-Polymer zum Einsatz kommen, die Kapazität soll nach bisherigen Angaben bei 27 kWh liegen. Erwartet wird eine relativ kurze Ladezeit des Akkus, an Schnellladestationen könnte die volle Aufladung des Akkus in gerade einmal 20 Minuten erfolgen.

Die heimische Steckdose kommt hierfür ebenso infrage, fünf Stunden sollten in diesem Fall als komplette Aufladezeit einkalkuliert werden. Leistungstechnisch stellt Kia beim Elektromodell maximal 115 PS in Aussicht, die Höchstgeschwindigkeit soll auf 145 km/h Spitze beschränkt sein.

Künstliche Fahrgeräusche und weitere Extras entdecken

Aktuell wurden lediglich Prototypen des Kia Soul EV durch verschiedene Testläufe bekannt, der Blick auf das Modell auf dem Genfer Autosalon 2014 dürfte einen konkreteren Überblick über die serienreife Version ermöglichen. Über den Preis des neuen Modells sind aktuell noch keine verlässlichen Zahlen im Umlauf, allerdings dürfte sich der Einstiegspreis des Elektromobils zwischen 25.000 und 30.000 Euro bewegen.

Neben einer hochwertigen technischen Ausstattung ist das künstliche Fahrgeräusch bei allen Fahrzeugbewegungen mit weniger als 20 Stundenkilometern zu erwähnen. Hierdurch bietet Kia eine größere Sicherheit auf Parkplätzen und in verkehrsberuhigten Bereichen, bei denen Elektrofahrzeuge durch fehlende Motorengeräusche zur ungewöhnlichen Gefahr werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen