Mercedes M-Klasse 2011: Verbrauch um 28 Prozent reduziert

4d96b4d67b034a6d9ef39d18ca20e037 - Mercedes M-Klasse 2011: Verbrauch um 28 Prozent reduziert78c991b8b7eb4c7bb97dea90b8f2b7df - Mercedes M-Klasse 2011: Verbrauch um 28 Prozent reduziert

SUVs erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, in den letzten zehn Jahren konnten Hersteller und Importeure die Absatzzahlen verzehnfachen. Mercedes trägt diesem Umstand Rechnung und bringt im Herbst 2011 eine neue Generation der M-Klasse auf den Markt. Die Preise hat der Hersteller noch nicht bekannt gegeben, das Basismodell der aktuellen Generation kostet derzeit etwa 53.000 Euro, der Preis der M-Klasse 2011 könnte sogar etwas darunter liegen.


Mercedes M-Klasse 2011
Mercedes M-Klasse 2011 (Bild: Auto-Medienportal.Net)

M-Klasse 2011 – Verbrauch

Das Einstiegsmodell wird der ML 250 CDI werden, Mercedes setzt bei der neuen Generation vor allem auf Kraftstoffeinsparung. Im ML 250 sorgen daher nur noch vier Zylinder für den Vortrieb, beim Vorgänger waren es noch sechs Zylinder. Laut Hersteller soll der Kraftstoffverbrauch der neuen M-Klasse bei 6,0 Litern Diesel auf 100 Kilometern liegen (158 g/km CO2), das wäre eine Reduzierung von rund 28 Prozent gegenüber dem Vorgänger. Das 204 PS-starke Dieselaggregat beschleunigt das drei Tonnen schwere SUV, dank 500 Nm Drehmoment, auf eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h.

Verbrauchsoptimierung mit allen Registern

Nicht nur das Downsizing von sechs auf vier Zylinder sorgt für die umweltschonenden Verbrauchswerte der neuen M-Klasse. Verbrauchsoptimierte Nebenaggregate, Start-Stopp-Automatik, reduzierte Reibungsverluste im Antriebsstrang und ein cW-Wert von 0,32 (sehr gut für ein SUV), tragen alle samt ihren Teil dazu bei, dem negativen Image von SUVs ein Schnäppchen zu schlagen.

Fehlt eigentlich nur noch ein Hybridmodell, doch das haben die Stuttgarter für die neue M-Klasse mit hoher Wahrscheinlichkeit schon in Vorbereitung. Die Hybridtechnik und das nötige Wissen hat Mercedes bereits im Haus, ein SUV bietet den Vorteil, dass es massig Platz hat, um die Hybridkomponenten (Elektromotor, Leistungselektronik, Hochvoltbatterie) unterzubringen.

Würden die Schwaben ihren ohnehin schon sparsamen Dieselmotor mit einem 8-Gang-Automatik-Getriebe koppeln und den Antrieb mit einem Elektromotor unterstützen, wären für diese Klasse traumhafte Werte möglich. Die Hybrid-SUV-Konkurrenten VW Touareg Hybrid und Porsche Cayenne S Hybrid, dürften dann mit ihren Benzinmotoren ganz schön alt aussehen.

SUVs sind beliebt, die M-Klasse findet viele Käufer

Über eine entsprechende Nachfrage für die M-Klasse kann sich Mercedes nicht beschweren, alleine im ersten Quartal 2011 legten die Stuttgarter um 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu. Seit der Markteinführung der ersten M-Klasse auf der IAA 1997 hat Mercedes rund 1,2 Millionen Einheiten vom SUV verkauft. Mit der neuen M-Klasse 2011dürfte sich dieser Trend fortsetzen.

Bildergalerie Mercedes M-Klasse 2011

Galerie: Mercedes M-Klasse 2011

Mercedes M-Klasse 2011
Bild 1 von 9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen