Truck Weltrekord Mean Green

Der frühere Truck-Europameister Boije Overbrink schafft es mit seinem Volvo-Truck Mean Green gleich zwei neue Weltrekorde aufzustellen. Der Weltrekord versuch fand in Utah auf einem Flughafengelände statt, wo es ausreichend Platz für den grünen Riesen und das dem Fahrer beistehende Team gab.


Ed Saxman erklärt die Besonderheiten vom Mean Green

Der Volvo Trucks Product Manager-Driveteam Ed Saxman findet den Mean Green von Boije Overbrink gerade deshalb ausgezeichnet für diesen Rekordversuch, da der auffallend grüne Renntruck viele originale Serienteile von Volvo enthält. Die Erreichung der vorgenommenen Weltrekorde rückt damit nicht nur die Fahrkünste vom Fahrer in ein gutes Licht – auch Volvo als Hersteller darf sich an der Anerkennung freuen.

Ein Highlight im Mean Green ist der Motorantrieb, denn bei diesem handelt es sich um einen so genannten Parallelhybrid. Neben dem komplett verbesserten Dieselmotor mit 16 Zylindern findet sich noch ein Elektromotor mit 200 PS, wodurch der Fahrer sich zwischen Dieselmotor und Elektromotor entscheiden kann.

Der Mean Green siegt in 2 Renndisziplinen

An einem Freitag probierte Boije den ersten Weltrekordversuch mit seinem Renntruck, der jedoch aufgrund von einem Fehler in der neuen Software und dem ungünstigen Wetter fehlschlug. Direkt am nächsten Tag startete dann der nächste Versuch für den gewünschten Weltrekord – diesmal mit korrigierter Software und idealem Wetter.

Mean Green Weltrekord

Für den Weltrekord mussten einmal ein Kilometer mit stehendem Start und einmal ein so genannter fliegender Kilometer in Bestzeit absolviert werden. Dabei müssen die beiden Renndisziplinen jeweils in beiden Richtungen gefahren werden, aus diesen wird dann der für den Rekord relevante Mittelwert gebildet.

Der stehende Start ist die maximale Beschleunigung des Trucks aus dem Stand auf einer Länge von 1000m und wurde von Boije mit seinem Mean Green mit 153,252 Stundenkilometern geschafft, womit er den alten Weltrekord von 152.252 Stundenkilometern nur knapp brechen konnte.

Beim fliegenden Kilometer konnte der Renntruck dagegen seine komplette Kraft zeigen – mit 236,577 Stundenkilometern schaffte Boije es seinen eigens aufgestellten Weltrekord von 218,780 Stundenkilometern deutlich zu übertreffen.

Weblinks: Mean Green

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen