ADAC Pannendienst: Helfer rücken wegen Frost doppelt so häufig aus

Der Winterfrost hat Deutschland fest im Griff und damit auch die Pannenhelfer des größten deutschen Automobilclubs – dem ADAC. In den vergangen zehn Tagen mussten die Gelben Engel des ADAC rund 230.000 Mal ausrücken, das entspricht einer Verdoppelung der Einsätze gegenüber den Vorjahren im gleichen Zeitraum.


ADAC Pannendienst: Helfer rücken wegen Frost doppelt so häufig aus
ADAC Pannendienst: Helfer rücken wegen Frost doppelt so häufig aus

Häufigste Ursache sind schwache Autobatterien, verstopfte Dieselfilter und Fehler in der Elektronik. Der ADAC rät daher Autofahrern, die eine Autobatterie haben die Älter als vier Jahre ist einen Batterietest durchzuführen, um beim Starten eine böse Überraschung zu vermeiden. Wie man eine schwache Batterie mittels Starthilfe wieder flott bekommt haben wir bereits in diesem Ratgeber Starthilfe geben, so macht man es richtig erklärt. Da es auch in der Telefonhotline zu längeren Wartezeiten kommen kann, rät der Verband dazu auch die Webseite des ADAC zu nutzen, um eine Panne online zu melden.

Weblinks: Pannendienst

ADAC Pannenhilfe Online

AvD Pannendienst

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen