VW Beetle Dune: Als Cabrio oder Coupé durch die Dünen

48794fb022dc4d3fbdcdef3736fb3e67 - VW Beetle Dune: Als Cabrio oder Coupé durch die Dünen

Volkswagen bringt den schwächelnden VW Beetle in einer optischen Offroad-Version in Serie. Der VW Beetle Dune wurde soeben auf der Los Angeles Auto Show vorgestellt und erhält eine erhöhte Bodenfreiheit und knallige Farben – mit einer Coupé- sowie Cabrio-Variante soll er dem neuen Käfer wieder zu mehr Stückzahl verhelfen.


Galerie: VW Beetle Dune

VW Beetle Dune
Bild 1 von 12

VW Beetle Dune

Viele Offroad-Applikationen am VW Beetle Dune

Das auffällige Design des VW Beetle Dune wird mitunter geprägt durch große 18 Zoll Räder, eine um 10 Millimeter höhergelegte Karosserie, einen großen zentralen Lufteinlass an der Front mit silbernem Rahmen und schwarzem Wabengitter, schwarze Radläufe und seitliche Trittbretter.

Neben dem großen Heckspoiler und einem auffälligen Diffusor bekommt der Offroad-Käfer neue LED-Rückleuchten und insgesamt neun unterschiedliche Lackierungen.

Hochwertiges Interieur mit Kontrastnähten

Auch das Interieur des VW Beetle Dune wird durch einige Details aufgewertet: besonders auffällig sind das in Wagenfarbe lackierte Dash Pad (Designblende auf der Instrumententafel) und die zahlreichen Kontrastnähte auf Sportsitzen, Lederlenkrad und Handbremshebelgriff.

Im Gegensatz dazu sind Bereiche der Sitzanlage, die Türverkleidungen, die Dachsäulen und der Dachhimmel in schwarz gehalten.

Dieselmotoren sind von Anfang an verfügbar

Spannendste Frage ist ja, mit welchen Motorisierungen der VW Beetle Dune in Europa startet (er wird später auch in die USA verkauft werden). Volkswagen bietet hier drei Turbobenzin- und zwei Turbodieselmotoren an. Die Benziner leisten zwischen 105 PS und 220 PS, die Diesel haben 110 PS und 150 PS – wahrscheinlich ist das schon der überholte 2,0-Liter Vierzylinder Dieselmotor mit angepasster Leistung.

Preise und Liefertermine

Der VW Beetle Dune ist ab Donnerstag, dem 19. November (also ab morgen) bei den deutschen Volkswagen Partnern bestellbar. Die Preise für das Coupé beginnen bei 23.625 Euro. Für das Cabriolet möchte Volkswagen mindestens 27.800 Euro haben.

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 27 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft bei Prof. Dr. Diez. Danach wechselte er an die Universität Wien, wo er Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studierte und mit dem akademischen Grad 'Magister der Philosophie' abschloss. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de sowie zahlreichen weiteren Plattformen zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen