Volvo ReCharge (2007)

b465532c219c48f49433a7fc7d188926 - Volvo ReCharge (2007)2e81bb84b86b40aca0eabaf538e6f9c8 - Volvo ReCharge (2007)

3048b1421ed548258afa26e533ecee7c" width="1" height="1" alt=""> - Volvo ReCharge (2007)Hybridauto/Plug-In: Volvo zeigte auf der IAA 2007 seine Vorstellung, für ein spritsparendes Automobil der Zukunft. Das Konzeptauto Volvo ReCharge ist ein serieller Plug-In-Hybrid. Das Auto wird von vier Elektromotoren angetrieben, die sich direkt an den Radnaben befinden.


Galerie: Volvo Recharge 2007

Volvo Recharge 2007
Bild 1 von 10

Der Verbrenner, ein 1,6-Liter-FlexiFuel-Motor, kann mit Benzin oder umweltfreundlichem Bio-Ethanol befeuert werden. Er verursacht nur geringe CO-2 Emissionen, da er immer im optimalen Arbeitsbereich betrieben werden kann. Er hat lediglich die Aufgabe die Hochvoltbatterie (Lithium-Polymer-Batterie) aufzuladen, für den Vortrieb des Fahrzeuges sorgen ausschließlich die Elektromotoren.

Neben der Aufladung der Hochvoltbatterie durch Rekuperation im Fahrbetrieb kann das Hybridauto von Volvo auch an der Steckdose aufgeladen werden. Die Reichweite des Fahrzeuges soll bei einer voll aufgeladenen Batterie bis zu 100 Kilometer betragen, erst dann springt der Vierzylindermotor an, um die Batterie für längere Strecken wieder aufzuladen. Das Konzeptauto basiert auf dem Serienmodell des Volvo C 30. Die Betriebskosten des Hybridautos sollen um rund 80 Prozent unter denen eines konventionell angetriebenen Volvos liegen.

Im Grunde genommen handelt es sich beim Volvo ReCharge um ein Elektroauto, dessen Reichweite durch einen Verbrennungsmotor verlängert wird. Die meisten Hersteller bezeichnen dieses Antriebskonzept als Range Extended Electric Vehicle (R-EV). Der Motor startet automatisch, wenn die Hochvoltbatterie nur noch 30 Prozent seiner Kapazität besitzt.

Elektrisch oder Verbrenner?

Alternativ kann der Fahrer den Verbrenner auch schon vorher dazuschalten, um den Ladezustand der Hochvoltbatterie zu erhöhen. Nutzt man den Volvo ReCharge beispielsweise im Berufsverkehr und fährt eine Strecke von unter 100 Kilometer zur Arbeit, kann man sich komplett emissionsfrei bewegen. Auf einer Strecke von 150 Kilometern beträgt der theoretische Kraftstoffverbrauch gerade einmal 2,8 Liter Benzin.

Da jedes einzelne Rad über einen eigenen Elektromotor verfügt, fährt man den Volvo ReCharge stets im Allradbetrieb. Die Antriebskraft wird je nach Fahrbahnbeschaffenheit automatisch auf die vier Antriebsräder verteilt.

Der Volvo ReCharge wurde zusammen mit dem britischen Elektrikspezialisten PML Flightlink entwickelt. Dort besorgte sich Volvo das nötige Kow-How in Bezug auf die elektrischen Antriebskomponenten, wie die Konstruktion der Radnabenmotoren und die Hochvoltbatterie.

Technische Daten Volvo ReCharge

Preis: —
Verbrauch: —
CO2 Emission: —
Typ: —
Leistung: —
Drehmoment: —
Beschleunigung 0-100 km/h: —
Höchstgeschwindigkeit: —

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen