Cupra Formentor VZ vs. VW Golf 8 R: Zwei Power-MQBs im Vergleich!

c1b3e0b802f3467598880a8bdc67fc2d - Cupra Formentor VZ vs. VW Golf 8 R: Zwei Power-MQBs im Vergleich!

Gleichteilriese Volkswagen: Eigentlich ist der Cupra Formentor VZ ja nur ein leicht höher gesetzter Golf 8 R. Wäre da nicht die komplett unterschiedliche Optik – und das grundverschiedene Interieur. Und sonst? Welche Unterschiede gibt es noch? Wir finden es heraus!


cb no thumbnail - Cupra Formentor VZ vs. VW Golf 8 R: Zwei Power-MQBs im Vergleich!

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

VW Golf 8 R teurer

Der VW Golf 8 R ist mit leicht über 49.000 Euro Grundpreis teurer als der Cupra Formentor VZ mit 45.000 Euro. Ausstattungs-spezifisch und abzüglich eines etwaigen Händlerangebots relativiert sich dieser Preis sicherlich wieder. Trotzdem: Beide Fahrzeuge stehen auf dem MQB, der Cupra Formentor VZ hat sogar 19-Zoll-Räder serienmäßig (Golf 8 R 18 Zoll Serie) – der Golf 8 R dafür die eigens entwickelte 18-Zoll-Bremsanlage serienmäßig (Formentor VZ 18-Zoll-Brembo-Bremse optional).

Cupra Formentor gegen VW Golf 8 R Vergleich AUTOmativ.de 18 750x450 - Cupra Formentor VZ vs. VW Golf 8 R: Zwei Power-MQBs im Vergleich!
Na? Wer macht nachts mehr auf dicke Hose?

Doch, wie immer: So einfach ist es nicht. Es kommt auf die Details an.

Cupra Formentor VZ leicht träger

Und ja, der Formentor ist ein SUV. Sein VW-Bruder Tiguan R ist ein bisschen korpulenter und höher – er, der Spanier, kompakter, schärfer, niedriger. Und entsprechend seiner Statur verfügt er auch über eine schärfere Fahr-Charakteristik als der Tiguan R. Nicht aber als der Golf R.

Der Golf 8 R fühlt sich direkter an. Beim Lenken, Bremsen und Gasgeben. Alles wird von den Komponenten präziser umgesetzt. Der Cupra Formentor VZ benötigt für alles eine Millisekunde mehr. Nicht schlimm, aber man spürt es dann eben doch.

VW Golf 8 R vs. Cupra Formentor VZ 38 750x450 - Cupra Formentor VZ vs. VW Golf 8 R: Zwei Power-MQBs im Vergleich!
Akrapovic und Mega-Diffusor gegen Serien-Anlage und angedeuteten Diffusor beim Cupra Formentor VZ.

Der Abrollkomfort ist bei beiden Fahrzeugen exzellent. Wobei der Formentor VZ natürlich aufgrund seiner größeren Bodenfreiheit mit DCC Fahrwerk komfortabler abrollen kann, dafür aber nicht ganz so knackig in der Kurve liegt, wie der neue Golf R. Klingt selbstverständlich, sollte aber gesagt sein. Auch die Sitzposition ist unterschiedliche: Während man im Cupra Formentor leicht höher (nicht viel!) sitzt und eine lange Motorhaube vor sich herschiebt, sitzt man im Golf R am Boden – und sieht keinen Haubenabschluss vor sich.

Golf 8 R mit mehr Performance-Upgrades

Beim Formentor gibt es optional eine 18-Zoll-Brembo-Bremse, um die Performance zu erhöhen. Beim Golf 8 R gibt es serienmäßig einen Torque Splitter, optional mehr Spoilerwerk, eine erhöhte Höchstgeschwindigkeit auf 270 Km/h, Semi-Slicks und einen Spezial- sowie Drift-Mode.

VW Golf 8 R vs. Cupra Formentor VZ 8 750x450 - Cupra Formentor VZ vs. VW Golf 8 R: Zwei Power-MQBs im Vergleich!

Das alles gibt es für den Formentor nicht. Er bleibt eben ein SUV mit gewohntem Abstand zum kleinen Golf-Racker.

VW Golf 8 R vs. Cupra Formentor VZ 5 750x450 - Cupra Formentor VZ vs. VW Golf 8 R: Zwei Power-MQBs im Vergleich!

Formentor VZ oder Golf 8 R?

Obiges Video (und die darauf folgenden Einzeltests des Golf 8 R sowie des Formentor VZ) soll es ausführlicher darstellen, als dieser kurze Begleittext. Fest steht: Beide Modelle haben ihren Reiz. Der Formentor VZ ist mit 310 PS und 400 Nm Drehmoment leicht schwächer auf der Brust und auch minimal schwerer als der Golf R. Doch das sollte bei der Entscheidungsfindung nicht beeinflussen.

Cupra Formentor gegen VW Golf 8 R Vergleich AUTOmativ.de 9 750x450 - Cupra Formentor VZ vs. VW Golf 8 R: Zwei Power-MQBs im Vergleich!
Früher (vor ca. 2 Jahren) war Cupra der Zusatz für besonders leistungsstarke Modelle von Seat. Heute steht Cupra für eine eigenständige Marke.

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 30 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft bei Prof. Dr. Diez. Danach wechselte er an die Universität Wien, wo er Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studierte und mit dem akademischen Grad 'Magister der Philosophie' abschloss. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de sowie zahlreichen weiteren Plattformen zum Ausdruck.